Häufige Fragen zur Therapie

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen zu den Behandlungsmodalitäten und den Finanzierungsmöglichkeiten.

Wie sieht das Behandlungsprogramm aus?

Der Fokus der Behandlung liegt auf Psychotherapie – die wöchentlichen Einzeltherapie-Einheiten besitzen einen hohen Stellenwert und werden durch Gruppensitzungen ergänzt. Komplettiert wird das Programm durch Therapien zu Bewegung, Körperwahrnehmung, Ernährung und sozialen Skills.

 

Während der gesamten Therapiephase ist die kontinuierliche fachärztliche Betreuung, kombiniert mit regelmäßigen allgemeinmedizinischen Untersuchungen sehr wichtig. Dabei arbeitet sowhat eng mit behandelnden Ärztinnen und Ärzten sowie Krankenhäusern zusammen.

Wie kann ich mir den Ablauf der Behandlung vorstellen?

Beim unverbindlichen Erstkontakt wird gemeinsam mit der Patientin oder dem Patienten abgeklärt, ob das Angebot passend ist. In der nachfolgenden Diagnostik wird eine genaue Anamnese erhoben. Darauf aufbauend stellt das Team der Expertinnen und Experten ein bedarfsorientiertes Therapieprogramm zusammen.

Das Therapieprogramm wird für die Patientinnen und Patienten innerhalb der bestehenden Rahmenbedingungen möglichst individuell gestaltet und besteht aus Einzel-/bzw. Gruppenpsychotherapien, ärztlichen Kontakten, Bewegungs- und Ernährungselementen.

Unterscheidet sich das Behandlungsprogramm an den Standorten?

Das Angebot an den Standorten in Niederösterreich ist ähnlich dem am Standort Gerstnerstraße in Wien, ebenfalls mit starkem Fokus auf Einzel- und Gruppentherapien. Die Frequenz ist aufgrund der Erreichbarkeit aus dem ländlichen Bereich, etwas geringer und die kassenfinanzierte Leistung ist derzeit noch auf zwei Jahre limitiert.

Kann ich mich auch anonym behandeln lassen?


Alle Team-Mitglieder von sowhat unterliegen gegenüber ambulatoriumsfremden Personen der absoluten Verschwiegenheitspflicht. Damit die Anonymität ebenso vor den Krankenkassen gewahrt bleibt, besteht die Möglichkeit das Behandlungsprogramm von sowhat privat auf eigene Kosten in Anspruch zu nehmen.

Ab welchem Alter kann ich eine Therapie ohne Einwilligung der Eltern starten?


Ab 14 Jahren.

Wie komme ich zu einem vollrefundierten Kassenplatz?


Für Versicherte aller Gebietskrankenkassen, SVA der Bauern und VAEB, sowie Betriebskrankenkassen Mondi und Wiener Verkehrsbetriebe übernehmen diese nach entsprechender Bewilligung und Einhaltung der Therapiefrequenz die vollen Kosten für die Behandlung (Vollrefundierung).

Ob hierfür alle Voraussetzungen erfüllt sind, wird in einem vorangehenden Beratungsgespräch geklärt.

Bitte kontaktieren Sie uns sehr gerne und jederzeit (auch anonym):

Tel.:  +43 1 4065717-0
Fax.: +43 1 4065717-900
e-mail: info@sowhat.at

Weitere Informationen zur Finanzierung finden Sie hier.

Was kann ich tun, wenn ich keinen vollrefundierten Kassenplatz bekomme?

Es ist möglich, an allen unseren Standorten, Therapie als Privatzahler in Anspruch zu nehmen. 

Über die Tarife informieren wir Sie gerne persönlich. Rufen sie uns gerne an.

Die Zahlung kann gegebenenfalls bei ihrer Kassa bzw. Zusatzversicherung eingereicht werden.