29.04.2020 | Aktuelles

Coronavirus: Aktuelle Informationen


Liebe Patientinnen und Patienten,

wir freuen uns sehr, dass die Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus so erfolgreich waren und die Ausgangsbeschränkungen ab 1.5.2020 wieder aufgehoben werden.

Damit nehmen auch wir ab 4.5.2020 den Betrieb in unseren Räumlichkeiten in Wien, St. Pölten und Mödling wieder auf.

Was das konkret für Sie bedeutet:

Kann ich als Patient trotzdem noch weiter zu Hause bleiben und die Therapie via Telefon/Video fortsetzen?
Wir haben die Therapie insbesondere für die Zeit der Ausgangsbeschränkung auf Telefon und Tele-Medizin umgestellt, um die Maßnahmen der Bundesregierung maximal zu unterstützen und weil uns die ÖGK und Sozialversicherung dafür die Möglichkeit eröffnet hat. Jetzt sind wir wieder vor Ort für Sie da. Wir bitten Sie nach Möglichkeit den Weg zu uns wieder auf sich zu nehmen. Wir haben alle Schutzmaßnahmen gesetzt, damit Sie sich bei uns sicher fühlen und freuen uns schon sehr auf ein WiederSEHEN.

Ändert sich irgendetwas an meinen bereits vereinbarten Terminen?
Nein, alle Ihre bereits vereinbarten Termine bleiben aufrecht und finden wieder vor Ort in unseren Räumlichkeiten statt.

Gibt es auch wieder Gruppenangebote?
Wir planen ab 18.5.2020 wieder Gruppen anzubieten. Wir haben aus Vorsichtsründen die Gruppengröße etwas reduziert, damit Sie sicher genug Abstand untereinander haben. Die aktuellen Gruppen finden sie hier!

Finden weiter Beratungsgespräche statt?
Beratungsgespräche finden ab 4.5.2020 ebenfalls wieder persönlich in unserem Ambulatorium in Wien-Gerstnerstraße statt. Rufen Sie uns gerne an und vereinbaren einen Telefonberatungstermin mit uns.

Finden weiterhin Diagnostiken statt?
Bereits seit Mitte April 2020 finden wieder Diagnostiken bei uns statt.

Ich habe erst vor kurzem während der Zeit der Tele-Behandlung die Therapie bei Ihnen begonnen. Wie funktioniert die Anmeldung vor Ort?
Wenn Sie in Wien bei uns Patient sind folgen Sie ganz einfach den Beschilderungen zur Rezeption im 1. Stock. In der Rezeption erfolgen bis auf weiteres alle Anmeldungen und wir stecken ihre eCard (eCard bitte nicht vergessen). Unsere Mitarbeiter geben Ihnen dann Bescheid wo das Therapiezimmer ist.

In St. Pölten und Mödling folgen Sie ebenso den Beschilderungen und läuten. Wir öffnen Ihnen die Türe.

Ist gewährleistet, dass ich mich nicht vor Ort mit dem Virus anstecke?
Wir haben alle Hygiene- und Schutzmaßnahmen gesetzt, um dieses Risiko sehr gering zu halten. Bereits am Eingang steht Händedesinfektionsmittel für Sie bereit. Wir bitten alle Patientinnen/Patienten und auch Mitarbeitende in den allgemeinen Bereichen einen Mund-Nase-Schutz (MNS) zu tragen. Im Therapie-/Behandlungsraum kann der MNS dann abgenommen werden. Unsere Therapie-/Behandlungsräume sind groß genug, um den notwendigen Abstand einzuhalten.

Wichtig ist auch, dass Sie sich selbst beobachten. Wir bitten Sie am Tag der Therapie bei sich Fieber zu messen und bei erhöhter Temperatur jedenfalls zu Hause zu bleiben. Rufen Sie uns an und wir suchen gemeinsam mit Ihnen nach einer Möglichkeit, die Behandlung auch als Tele-Behandlung durchzuführen.

Ich bin Patientin/Patient bei sowhat., fühle mich aber krank. Was soll ich tun?
Wenn Sie befürchten, selbst erkrankt zu sein, bleiben Sie bitte zu Hause! Bitte kontaktieren Sie uns und sagen uns auch rechtzeitig ab, wenn Sie einen Termin nicht wahrnehmen können. Bitte rufen Sie vor allem auch die Gesundheitshotline 1450 an, die sie weiter beraten wird. Sollten Sie glauben, Kontakt zu einem Verdachtsfall oder einer an Coronavirus erkrankten Person gehabt zu haben, rufen Sie bitte ebenfalls die Hotline 1450 an und befolgen Sie deren weitere Anweisungen.

Was kann ich sonst noch tun, um die Ausbreitung des Virus zu verhindern bzw. zu verlangsamen?

Jede/r von uns kann und soll auch einen Beitrag leisten! 

  • Bleiben Sie zu Hause.
  • Waschen Sie sich oft die Hände mit Seife (ca. 30 Sekunden)
  • Wenn Sie das Haus verlassen müssen, halten Sie Abstand.
  • Niesen und Husten in die Ellbeuge oder in ein Einmaltaschentuch (danach Hände waschen nicht vergessen).
  • Händeschütteln und Umarmungen vermeiden.