28.05.2020 | Aktuelles

Rezept-Tipp unserer Diätologin


Unsere „Apfelflecken“ sind ein einfaches aber schmackhaftes Rezept. Die Zubereitung hat unsere Diätologin schon von ihrer Großmutter gelernt. Besonders gut geeignet sind mehlige, nicht zu saure Apfelsorten. Unser Rezept gelingt natürlich auch vegan!

Zutaten für eine Auflaufform
oder ein höheres Backblech:

500g (Vollkorn-)Mehl
140g Feinkristallzucker
10g Weinsteinbackpulver
220g Butter oder pflanzliches Margarine (Achtung: kein Halbfettprodukt verwenden!)
100ml kaltes Wasser

8 mittelgroße Äpfel (nicht zu sauer, nicht zu saftig)
1 Handvoll Rosinen
100 geriebene Walnüsse
Zimt, ggf. etwas Rum

Zubereitung:
Aus Mehl, Zucker, Backpulver, Butter und Wasser einen geschmeidigen Teig kneten, ca. 30min im Kühlschrank ruhen lassen. Anschließend den Teig in zwei gleichgroße Stücke teilen und jedes Stück auf die Größe vom Backblech oder der Auflaufform mit dem Nudelwalker ausrollen.

Die Äpfel schälen, entkernen und in feine Scheiben schneiden. Mit den Rosinen und den geriebenen Walnüssen vermischen. Zimt und Rum nach Belieben hinzufügen. Etwas anziehen lassen.

Die erste Hälfte des ausgerollten Teiges auf die mit Backpapier ausgelegte Form bzw. das Blech legen und mit der Gabel einstechen. Die Apfelfülle gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Dann die zweite Teighälfte zum Bedecken der Fülle verwenden und ebenfalls ein paarmal mit der Gabel einstechen.

Den Kuchen ca. 70-80 Minuten bei 160°C Heißluft/Umluft backen. Wer keine Heißluftfunktion hat, wählt Ober-/Unterhitze und 180°C.

Wir wünschen gutes Gelingen!!